30. August 2012 2530 Euro für zusätzliche Musiktherapie


Geschäftsführer Jürgen Bösecke (li.) übergibt symbolisch die Spende in Höhe von 2530 Euro an Regenbogenhaus-Leiter Gerhard Ackermann.

Sein 20-jähriges Firmenjubiläum beging Jürgen Bösecke für einen guten Zweck. Er rief alle Partner, Lieferanten und Hersteller auf, für das Projekt „Ich will mich“ des Magdeburger Regenbogenhauses zu spenden und auf Geschenke zu verzichten.

Dabei kam die stolze Summe von 2530 Euro zusammen, die Jürgen Bösecke gestern symbolisch an Gerhard Ackermann, Leiter des Regenbogenhauses übergab. „Dank dieser Unterstützung können wir zusätzliche musiktherapeutische Angebote finanzieren – das kommt allen Bewohnern zugute“, freut sich Gerhard Ackermann.

Bösecke und Ackermann kennen sich – sie waren einst Nachbarn. Die Firma Bösecke Spezialhochbau und Service GmbH hatte bis zum Hochwasser 2002 seinen Firmensitz in der Oststraße 7. Inzwischen ist das Unternehmen in Barleben beheimatet, der Kontakt riss aber nicht ab. Bösecke Spezialhochbau und Service GmbH ist ein innovativer Spezialist im Fassadenbau. Allein in Magdeburg hat die Firma mit 30 Mitarbeitern an über 150 Objekten die Fassaden saniert.