18. Januar 2013 Fortbildungsveranstaltung zum Projekt „Ich will mich“

Das Fachkrankenhaus der AWO in Jerichow hatte den Wunsch, dass wir in einer Fortbildungsveranstaltung für MitarbeiterInnen unser Projekt „Ich will mich“ vorstellen mit dem Ziel der Sensibilisierung bei der Anwendung Psychopharmaka für Menschen mit geistigen Behinderungen. Der Termin wird auf den 16.01.2013 um 13:00 Uhr verabredet.

Regenbogenhausleiter Gerhard Ackermann und Gabriele Rochow, pädagogische Leiterin wurden dort am 16. Januar 2013 mit Freude und einer großen Erwartungshaltung begrüßt. Unter den TeilnehmernInnen im Fachkrankenhaus waren auch Mitglieder einer Selbsthilfegruppe sowie MitarbeiterInnen vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Region. Die Veranstaltung war überaus gut besucht, zusätzliche Sitzmöglichkeiten mussten organisiert werden. Insgesamt kamen 51 Teilnehmer, darunter 15 Ärzte . Nach dem Vortrag von Gerhard Ackermann und dem Filmbeitrag vom ZDF, konnten Fragen gestellt werden.

Nach Ende der Fortbildungsveranstaltung, erfolgt eine kurze Feedbackrunde mit dem Organisator und dem Chefarzt des Fachkrankenhauses. Aus Sicht des Veranstalters wurde uns bestätigt, dass die gewünschte Sensibilisierung auf den Weg gebracht werden konnte.
MitarbeiterInnen des AWO-Heimverbundes für Menschen mit geistigen Behinderungen sprachen uns eine Einladung aus, zu einer weiteren Fortbildungsveranstaltung für das Team im Heimverbund. Dieser Einladung folgen wir gern.